Malakka – ein Porträt in 7 Bildern

Malakka ist definitiv mehr als nur die berühmte rote holländische Kirche. Durch den Einfluss von den Portugiesen, den Holländern, den Briten und natürlich den Malayen wurde in Malacca ein ganz spezielles Stadtbild geprägt.

Culture. Colonial buildings can be found everywhere in the city and show the beauty of this historic place. Also is Malacca a meltingpot of different cultures, religions and especially famous for the Baba Nyonya (the children of Chinese men and Malay women) with their special food and traditions.
Kultur. Überall in der Stadt gibt es koloniale Gebäude zu sehen welche Malakka zu einem besonderen Ort machen. Dabei ist Malakka auch ein Ort an dem verschiedene ethnische Kulturen zusammen leben, Religionen Seite an Seite beten und vor allem die bekannte Baba Nyonya Kultur (die Nachkommen von einem chinesischen Mann und einer malaysischen Frau) mit ihrem speziellen Essen und Traditionen ihren Ursprung hat.
Religion. With Buddhist and Hinduist temples, Mosques and the famous St. Paul's and the Christ Church Malacca represents the diversity in Malaysia.
Religion. Mit Buddhistischen und Hinduistischen Tempeln, Moscheen und der bekannten Christ und St. Paul’s Church repräsentiert Malacca die religiöse Vielfalt in Malaysia.
Lifestyle. With nice promenades along the river and the canals Malacca has spots to sit down, relax and just look at all the colorful graffiti on the houses. Where is a better place to hang out behind the hostel and drink some beers with an group of Malaysians?
Lifestyle. Mit schönen Uferpromenaden entlang dem Fluss und den Kanälen bietet Malacca auch Plätze um sich hinzusetzen und einfach mal zu entspannen. Wo gibt es einen besseren Platz als hinter dem Hostel mit einer Gruppe Malayen ein paar Bier zu trinken?
Disparity. Although Malacca is a UNESCO World Heritage site there are a lot of buildings falling apart while there are new and expensive hotels directly next to them. Due to the short distance to Singapore and Malaysia it's a favourite weekend destination to escape the noise of a big city.
Ungleichheit. Auch wenn Malakka ein UNESCO Weltkulturerbe ist, fallen viele Gebäude langsam auseinander während teure und neue Hotels direkt daneben aufmachen. Wegen der kurzen Distanz zu Kuala Lumpur und Singapur verbringen viele Menschen von dort ihr Wochenende in Malakka, um dem Stadtlärm zu entkommen.
Abandoned. Malacca is still a often visited city but in the last year's tourist more and more left it out and just went to Georgetown. Places are falling apart because of missing maintenance but on the other hand it's quite because of the missing tourists.
Verlassen. Malakka wird immer noch von vielen Touristen besucht aber die Goldenen Zeiten hat es in den letzten Jahren hinter sich gelassen. Die Touristen strömen eher nach Penang und so fallen Gebäude langsam auseinander – einen Vorteil hat es, es ist leise in Malakka!
Beautiful. But beside of alot falling apart Malacca is still a beautiful place and who knows where to go will see the beautiful side of Malacca!
Wunderschön. Trotz all der Orte die so langsam dahin vegetieren ist Malakka immer noch ein wunderschöner Ort und wer sich auskennt wird genau diese schöne Seite von Malacca erleben!

Ich hoffe euch hat dieser kurze Einblick in Malakka gefallen. Wenn ja lasst doch einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Liebe Grüße

Euer Lukas

Ein Gedanke zu „Malakka – ein Porträt in 7 Bildern“

Kommentar verfassen